Wie du mit Erdmandeln die Welt ein bisschen besser machst

 

Stell dir vor, du könntest nicht nur jeden Tag natursüße und wertvolle Erdmandeln essen. Sondern mit ihnen die Erde auch zu einem besseren Ort machen. Wir sagen: Das kannst du. Wie du Menschen und Umwelt mit Erdmandeln schützt, erfährst du hier...

 

 

 

Warum du mit jeder Packung Erdmandeln 5000 Menschen hilfst

 

Unsere Erdmandeln stammen von einer Farm aus Nigeria. Diese ist ca. 355 ha groß und befindet sich in der Region von Tamou. Auf 74 ha davon wachsen Bioerdmandeln. Damit der Boden gesund und fruchtbar bleibt, bauen unsere Partner Erdmandeln im Wechsel mit anderen Grundnahrungsmitteln an: Hirse, Sorgum oder Hülsenfrüchte zum Beispiel.

 

Durch unsere Erdmandeln unterstützt du aber nicht nur die 100 Angestellten – sondern alle Ansiedlungen in der Umgebung der Farm. Denn verkauft werden nur die Erdmandeln. Was ansonsten auf den Feldern wächst, verteilen die Mitarbeiter in den Dörfern. Ein Sack Hirse reicht, um 10 Personen 20 Tage lang zu ernähren. 2018 haben 120 Tonnen Hirse ihren Weg in die Familien gefunden. Insgesamt profitieren auf diese Weise rund 5.000 Menschen.

 

Ungefähr alle fünf Jahre stellt das Klima das Leben der Einwohner auf den Kopf: Extreme Trockenheit reduziert Erntebeträge und lässt den Grundwasserspiegel schrumpfen. Um das Überleben der Dörfer zu sichern, subventionieren unsere Partner den Kauf von Nahrungsmitteln im Umkreis der Farm.

 

Du finanzierst Solarenergie, Häuser und eine Schule

 

5 Prozent des Umsatzes unserer Partner fließt in humanitäre Projekte – zum Beispiel, um die Lehmhäuser der Arbeiter durch richtige Häuser zu ersetzen oder Solarenergie in die Ansiedlungen zu bringen. Bisher gewinnen diese ihren Strom durch Generatoren auf Dieselbasis – das ändert sich durch Solarmodule jedoch bald. 2019 sollen landwirtschaftliche Lagerhäuser gebaut und das Arbeitsmaterial modernisiert werden. 2020 entsteht eine Schule – direkt in der Farm.

 

Dank dir gehen Kinder zu Schule – statt zu arbeiten

 

 Schon heute dürfen die Kinder der Ansiedlungen lernen statt arbeiten. Dafür schicken ihre Familien sie ab dem 4. Geburtstag in Schulen in der Umgebung. Hier sollen sie eine Grundausbildung bekommen, um anschließend die Möglichkeit zu haben, sich in größeren Städten weiterzubilden.

 

Kurz: Ausbeuterische Kinderarbeit gibt es auf der Farm nicht. Und: Unsere Mitarbeiter erhalten einen fairen Lohn, von dem sie vernünftig leben können. Ihre medizinischen Ausgaben übernehmen unsere Partner, wodurch sie das fehlende Sozialversicherungssystem ersetzen. In der Zukunft entsteht auf der Farm vielleicht sogar eine Arztpraxis, um die medizinische Versorgung noch mehr zu verbessern

 

Hilf uns, das Projekt zu vergrößern

2016 begann das Projekt. Du siehst: Seitdem hat sich viel getan. Unsere Partner möchten aber noch viel mehr erreichen: Die Lebensbedingungen sollen sich weiterhin verbessern, weitere Mitarbeiter eingestellt und die Anbauflächen vergrößert werden. Es sollen noch mehr Menschen profitieren. Du kannst ihnen dabei helfen – denn der Schlüssel liegt in unseren Erdmandeln. Ihr Verkauf ermöglicht u.a. humanitäre Projekte, einen fairen Lohn für Mitarbeiter und die Versorgung mit Grundnahrungsmitteln in den Ansiedlungen.

 

 
Fazit: Was unsere Erdmandeln wirklich besonders macht

 

Mit unseren Erdmandeln…

- unterstützt du 100 Mitarbeiter mit einem festen Lohn

- verteilst du die Ernten der Farm an umliegende Dörfer

- vermeidest du Kinderarbeit

- schützt du Wasservorräte in einer wasserarmen Region

- unterstützt du die Vergrößerung des Projekts

- unterstützt du die Installation von Solarenergie

- unterstützt du schon bald den Bau einer Schule

 

 

GEMEINSAM KÖNNEN WIR VIEL BEWEGEN

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erdmandeln  kaufen:  Was  du  vorher  wissen  solltest 

Du  bekommst  sie  als  Flocken,  gemahlen,  zu  Mus  verarbeitet  und  als  Ganzes: 

Erdmandeln.  Sie  schenken  dir  neue  Vielfalt  auf  dem  Teller,  wertvolle  Inhaltsstoffe 

und  im  Vergleich  zu  Mandeln  reduzieren  sie 

einen  deiner  Umwelt

-

Fußabdrücke. 

Welcher  das  ist  und  was  du  sonst  noch  über  die  Knollen  wissen  solltest,  erfährst  du 

hier.  Obendrauf  kriegst  du  am  Ende  ein  leckeres  Rezept.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.