Erdmandeln kaufen: Was du vorher wissen solltest

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Erdmandel Blättchen Bio Pappsatte Knolle Erdmandel Blättchen Bio
4,50 € *
Inhalt 125 Gramm (3,60 € * / 100 Gramm)
Tamari Mandeln Tamari Mandeln
4,99 € *
Inhalt 100 Gramm
Erdmandeln naturell Bio Pappsatte Knolle Erdmandeln naturell Bio
3,99 € *
Inhalt 250 Gramm (1,60 € * / 100 Gramm)
Gebrannte Mandeln Gebrannte Mandeln
4,99 € *
Inhalt 100 Gramm
Kakao Bohnen Kakao Bohnen
4,99 € *
Inhalt 100 Gramm
Kakao Bohnen Sparpack 3x100g Kakao Bohnen Sparpack 3x100g
11,00 € *
Inhalt 300 Gramm (3,67 € * / 100 Gramm)
Erdmandel Chips Bio Pappsatte Knolle Erdmandel Chips Bio
2,90 € *
Inhalt 100 Gramm

Du bekommst sie als Flocken, gemahlen, zu Mus verarbeitet und als Ganzes: Erdmandeln. Sie schenken dir neue Vielfalt auf dem Teller, wertvolle Inhaltsstoffe und im Vergleich zu Mandeln reduzieren sie einen deiner Umwelt-Fußabdrücke. Welcher das ist und was du sonst noch über die Knollen wissen solltest, erfährst du hier. Obendrauf kriegst du am Ende ein leckeres Rezept.

Was sind Erdmandeln – und wie schmecken sie?

Botanisch betrachtet haben Erdmandeln weder etwas mit Mandeln noch mit anderen Nüssen zu tun – sie gehören in die Familie der Zyperngräser, bei denen sie als Knollen unterirdisch heranwachsen. Bereits die alten Ägypter mochten den leicht süßlichen, vanilleartigen Geschmack so sehr, dass sie es nicht dabei beließen, die Pflanze einfach nur zu kultivierten. Nein, sie legten die Knollen sogar Gräbern bei. Diese werden auch als Chufanuss oder Tigernuss bezeichnet. Obwohl Erdmandeln keine Nüsse sind, erinnern sie in Aroma und Konsistenz an Mandeln und Haselnüsse.

Sind Erdmandeln gesund?

Erdmandeln bestehen zu 40 Prozent aus Kohlenhydraten, zu 20 - 28 Prozent aus Fett und zu 8 Prozent aus Eiweiß. Mit einem Zuckeranteil von 10 Prozent handelt es sich um ein natursüßes Produkt. DasFett setzt sich vor allem aus ungesättigten Fettsäuren zusammen – dein Körper braucht diese unter anderem für einen normalen Cholesterinspiegel. Er kann sie jedoch nicht selber herstellen. In der Schale stecken zudem Ballaststoffe und wertvolle Mineralien wie Kalium, Eisen, Magnesium, Zink und Vitamin E.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Erwachsenen, mindestens 30 Gramm Ballaststoffe pro Tag aufzunehmen – ein Wert, den viele nicht erreichen. Schade, denn Ballaststoffe schenken dir zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Mit Erdmandeln deckst du deinen Bedarf auf eine nussig-süße Weise ganz nebenbei. Wenn das dein Ziel ist, empfehlen wir dir ganze Knollen. Bei dem Mehl wird ein Teil der Schale – in der die meisten Ballaststoffe stecken – abgesiebt.

Klicke hier für mehr Info's

Wie du mit Erdmandeln die Welt ein bisschen besser machst