Jackfrucht Lasagne

60 Minuten

Wie wäre es Mal wieder mit einer leckeren Lasagne!?
Aber bitte die vegane Version mit Jackfrucht.

Zubereitung

1. Heize den Backofen auf 180 °C Grad Ober- und Unterhitze vor.

2. Schäle Zwiebel und Knoblauch und hacke sie fein. Erhitze danach das Olivenöl in einer Bratpfanne und dünste Zwiebel und Knoblauch darin an.

3. Schäle die Karotten und reibe sie fein. Gib die Karotte dann zu den Zwiebeln und lasse sie kurz mitdünsten.

4. Hacke die Oliven und getrockneten Tomaten fein und gib auch sie dazu.

5. Wasche die Kräuter, hacke die Blätter fein klein und gib sie ebenfalls in die Pfanne.

6. Gib nun die geschnetzelte Jackfruch und das Paprikapulver dazu und lasse alles kurz andünsten. 

7. Lösche alles mit Rotwein ab, gib die Tomaten dazu und lasse die Sauce ca. 20 Minuten bei geringer Hitze köcheln.

8. Schmecke die Sauce vor der Verwendung mit Salz und Pfeffer ab.

9. Schäle den Knoblauch für die Béchamelsauce, erhitze das Arganöl in einer Pfanne, presse den Knoblauch hinein und lasse ihn kurz andünsten.

10. Gib die Pflanzensahn hinzu und schmecke die Sauce mit Muskatnuss ab.

11. Schichte in eine Gratin Form abwechselnd Lasagne Blätter und Bolognese. Schließe mit Lasagne Blättern ab und gib die Béchamelsauce darüber.

12. Bestreue die Lasagne mit dem veganen Käse und backe sie ca. 30 Minuten auf der mittleren Schiene.

Guten Appetit!

Zutaten

Für die Tomatensauce:
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 EL Arganöl geröstet
2 Karotten
10 Kalamataoliven
5 getrocknete Tomaten (trocken oder in Öl, dann abgetropft)
2-3 Salbeistängel
2-3 Rosmarinzweige
400 g Jackfrucht Geschnetzelt
1 TL Paprikapulver
100 ml Rotwein
1 großes Glas passierte Tomaten (700 g)
Salz und Pfeffer

Für die Béchamelsauce:
1 Knoblauchzehe
1 EL Arganöl geröstet
400 ml Pflanzensahne
1 Prise Muskatnuss

250 g Lasagne Blätter
Veganer geriebener Käse (Alternativ kann man auch Hefeschmelz herstellen)

Rezept drucken