veganer Pfälzer "Saumagen"

3 Stunden

Du willst so richtig deftig schlemmen? Dann ist die Pfalz the place to be! Hol' sie dir mit unserem Rezept für veganen Pfälzer "Saumagen" einfach nach Hause!

Das wohl bekannteste, pfälzische Gericht ist der Saumagen. Weltweit bekannt wurde er durch den ehemaligen Bundeskanzler Helmut Kohl, der den Saumagen in seiner pfälzischen Heimat einigen hochrangigen Staatsgästen nahe brachte. Im Grunde handelt es sich beim Saumagen um eine Art Brühwurst, die in einem Schweinmagen gegart wird. Wir haben dir das typisch pfälzische Gericht veganisiert  ganz ohne die namengebende Hülle, aber genauso lecker!

Zubereitung

1. Würfle den Räuchertofu klein und mariniere ihn mit einer Mischung aus dem Öl, dem geräucherten Paprikapulver und dem Rote-Bete-Pulver.
2. Bringe Salzwasser zum Kochen.
3. Schäle die Kartoffeln, schneide sie in Würfel und gib sie in kochendes Salzwasser. Koche sie einmal auf, schütte sie in ein Sieb und lasse sie abtropfen.
4. Weiche die Brötchen in kaltem Wasser ein.
5. Schäle die Zwiebeln, würfle sie klein und brate sie mit etwas Öl und einer Prise Räuchersalz glasig an.
6. Gib den Seidentofu in eine große Schüssel, drücke die Brötchen gut aus und gib sie zum Seidentofu.
7. Mische das Süßlupinenmehl mit dem Sprudelwasser und lasse es kurz ziehen.
8. Verknete den Seidentofu mit den Brötchen, dem marinierten Räuchertofu und den Zwiebeln.
9. Mische die Kartoffeln unter.
10. Schmecke die Masse mit den Gewürzen kräftig ab.
11. Füge zum Schluss das Guarkernmehl hinzu.
12. Fülle die Masse in eine Auflaufform und backe deinen veganen Pfälzer „Saumagen“ für ca. 2 Stunden auf der mittleren Schiene bei 180°C Umluft.
13. Schau alle 30 Minuten mal nach deinem veganen Pfälzer „Saumagen“. Wenn er zu dunkel wird, decke ihn mit Alufolie ab.
14. Lasse deinen veganen Pfälzer „Saumagen“ gut auskühlen, bevor du ihn anschneidest.

Am besten schmeckt der vegane „Saumagen“, wenn du ihn in Scheiben schneidest und nochmal kurz von beiden Seiten anbrätst. Dazu schmeckt Sauerkraut und dunkles Brot.

Zutaten

700 g Räuchertofu
3 EL Öl
2 EL geräuchertes Paprikapulver
500 g Kartoffeln
2 Brötchen vom Vortag
1 EL Rote Bete Pulver
300 g Zwiebeln
1 Prise geräuchertes Salz
500 g Seidentofu
3 EL Süßlupinenmehl
150 ml Sprudelwasser
Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Majoran
3 EL Guarkernmehl

Diese Govinda Produkte
direkt in den Warenkob legen
Rezept drucken
Passende Artikel
Rote-Bete-Pulver – dein pinkes Superfood-Pulver aus Deutschland für Shakes, Smoothies & zum Verfeinern | vegan ✓ 100 % natürlich ✓ Rote Bete Pulver
9,45 € *
Inhalt 0.2 Kilogramm (47,25 € * / 1 Kilogramm)
Süßlupinenmehl – Pflanzliche Proteinquelle mit nussig-süßem Geschmack | vegan ✓ glutenfrei ✓ 100 % natürlich ✓ Süßlupinenmehl
6,70 € *
Inhalt 0.3 Kilogramm (22,33 € * / 1 Kilogramm)
TIPP!
Guarkernmehl | bio | vegan | glutenfrei | bindet sowohl warme als auch kalte Speisen – 100% natürlich! Guarkernmehl
3,99 € *
Inhalt 0.13 Kilogramm (30,69 € * / 1 Kilogramm)

Du willst Govindianer werden und 10% Rabatt auf deine erste Bestellung bekommen? Dann melde dich zu unserem Newsletter an und sei gespannt, was du von uns hören wirst. Keine Sorge, Qualität über Quantität und sparen wirst du auch können. Natürlich kannst du dich jederzeit vom Newsletter abmelden.